Telefon

Augen Glattzentrum ONO Wallisellen 044 878 70 70
Augenzentrum ONO Glattbrugg 044 810 08 88
Augenzentrum ONO Volketswil 044 908 57 57
Augenzentrum Obersee ONO Lachen 055 442 20 03
Augenzentrum Obersee ONO Einsiedeln 055 422 05 65
Augenzentrum ONO Weinfelden 071 622 39 79
Optiker ONO Weinfelden 071 622 10 10

Ihr Augenarzt und Augenexperte in Zürich

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.
Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, falls Sie weitere Informationen benötigen oder schnell einen Termin vereinbaren möchten.

Glaukom

Ab Welchem alter wird eine Glaukom-Vorsorgeuntersuchung empfohlen?
Das Glaukom ist meist eine Erkrankung des alten Menschen. Die Gefahr einer Erkrankung wird von Jahr zu Jahr größer: Ab dem 40. Lebensjahr ist die jährliche Glaukom- Vorsorgeuntersuchung beim Augenarzt zu empfehlen. Dabei erfolgt eine Untersuchung des Sehnervs, eine Messung des Augeninnendrucks und wenn nötig auch eine Prüfung des Gesichtsfeldes.

Ich Verspüre oft einen dumpfen Druck in den Augen. Ist das ein Glaukom?
Nein, ein wiederkehrender dumpfer Druck in den Augen beruht meist auf einer Tränenfilmstörung und lässt sich oftmals durch benetzende Augentropfen lindern. Ein chronisches Glaukom führt in den seltensten Fällen zu Druckgefühl oder Schmerzen.

Meine Augen Tränen oft. Könnte dies ein Anzeichen eines Glaukoms sein?
Nein, das Glaukom beruht meist auf einer Abflussstörung der Flüssigkeit des inneren Auges (Kammerwasser). Die Tränen des äußeren Auges stehen damit in keinerlei Beziehung.

Kann ich die Glaukomtropfen auch von meinem Hausarzt Verschrieben bekommen?
Nein. Wichtig ist die regelmäßige Kontrolle des Sehnervenkopfes und des Augeninnendruckes durch den Augenarzt, um mögliche Veränderungen frühzeitig zu erkennen.

Muss ich nach der Glaukomoperation noch Regelmässig zum Augenarzt zur Druckkontrolle?
Ja. Denn auch trotz erfolgreicher Operation kann sich das Glaukom weiter verändern.

Sind immer Beide Augen vom Glaukom betroffen?
Ja, meistens sind beide Augen betroffen. Es ist jedoch möglich, dass sich das Glaukom von Auge zu Auge unterschiedlich stark und schnell entwickelt.

Grauer Star

Habe ich Während oder nach der Grauen Star op Schmerzen?
Nein, der Eingriff erfolgt unter örtlicher Betäubung und auch an den Tagen danach werden Sie kaum Schmerzen am Auge verspüren.

Kann es zu Problemen Während der op Kommen?
Die Medizin entwickelt sich kontinuierlich weiter und verbessert sich. Die Staroperation zählt zu den häufigsten Operationen überhaupt, weshalb wir über reichhaltige Erfahrung und ein sehr hohes Qualitätsniveau verfügen. Allerdings kann es, wie bei jeder anderen Operation auch, zu Infektionen, Blutungen bis hin zu Netzhautablösungen kommen. Diese Komplikationen lassen sich allerdings in der Regel direkt während der OP beseitigen.

Gibt es Verschiedene Linsen?
Ja, es gibt zunächst unterschiedliche Hersteller. Wir verwenden hier bei uns ausschließlich Linsen namhafter, renommierter Hersteller. Neben der Standardlinse gibt es diverse Linsen mit Mehrwertfunktion. Wir bezeichnen diese Linsen als Mehrwertlinse. Diese ermöglichen Ihnen zum Beispiel nach der Kataraktoperation ein Leben ohne Brille oder Lesebrille. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserem Leistungsspektrum.

Wann Kann ich wieder Auto fahren?
Grundvoraussetzung ist, dass Sie sich sicher fühlen. In der Regel erreichen Sie die notwendige Sehschärfe bereits zwei bis drei Tage nach der Behandlung. Da dies aber von Mensch zu Mensch individuell ist, sollten Sie diese Frage mit Ihrem behandelnden Augenarzt klären.

Muss die Linse irgendwann wieder Ausgetauscht werden?
Nein, im Normalfall halten die implantierten Linsen ein Leben lang.

Worauf muss ich nach der Operation in meinem alltag Achten?
Sie können bereits am Tag nach der OP Ihren Alltag wieder aufnehmen. Einzig Schwimmen sollten Sie während zwei Wochen aufgrund der Infektionsgefahr unterlassen. Duschen und Haare waschen stellt hingegen kein Problem dar. Sollten Sie sich unsicher sein, können Sie uns jederzeit anrufen. Wir helfen Ihnen gerne.

Lidchirurgie

Wie Viel zeit muss ich am Tag der Operation einplanen?
In der Regel kommt der Patient ca. 1 Stunde vor dem geplanten Eingriff in das Augenzentrum. Die Operation dauert in der Regel zwischen 1 Stunde. Die Nachbeobachtungszeit beträgt nochmals 1 Stunde, worauf dann eine Kontrolluntersuchung folgt. Durchschnittlich müssen Sie mit einer Dauer von ca. 3 Stunden rechnen.

Kann ich nach der Operation nach Hause gehen?
Zeigt die Kontrolluntersuchung keine Auffälligkeiten, können Sie in Begleitung nach Hause gehen. Sie dürfen am Tag der Operation jedoch nicht selbst Auto fahren oder ohne Begleitung öffentliche Verkehrsmittel benutzen.

Werde ich nach der Operation Schmerzen haben?
Schmerzen nach der Operation sind selten. Wir geben Ihnen Schmerzmedikamente mit. Bei anhaltenden Schmerzen sollten Sie den Operateur kontaktieren (die Telefonnummer wird Ihnen mitgeteilt).

Ist meine Sicht nach der Operation Eingeschränkt?
In den ersten 2-3 Tagen nach der Operation werden Sie eine Einschränkung des Sehvermögens bemerken, da zum Schutz der Hornhaut Salben appliziert werden, die die Sicht etwas verschleiern.

Wie Lange bin ich Arbeitsunfähig?
Je nach Eingriff zwischen 2-7 Tage.

Welche Narkoseform wird Angewandt?
In den allermeisten Fällen erfolgt die Operation mittels einer lokalen Betäubung. Hierbei wird eine Spritzentechnik, das sogenannte fraktionierte Einspritzen, angewendet, welche Sie kaum wahrnehmen.

Muss ich vor der Operation Medikamente absetzen?
Ja, blutverdünnende Medikamente (z.B. Aspirin, Aspirin cardio, Tiatral, Marcumar, Sintram, etc.) sollten in der Regel 7 Tage vor der Operation gestoppt werden. Setzen Sie diese Medikamente jedoch auf keinen Fall selber ab, sondern besprechen Sie dies vorher mit Ihrem Hausarzt. Neigen Sie zu auffälligen blauen Flecken oder haben Sie anhaltende Blutungen nach Bagatellverletzungen, so wird dies bei der Operationsplanung ebenfalls berücksichtigt.

Kontakt

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin in unserem Augenzentrum

Termin vereinbaren

Wenn Sie medizinische Fragen haben, rufen Sie uns an